Ausgangspunkt des Projektes Promoting Europe ist die Beobachtung, dass (europa-)politische Bildungsangebote für die Zielgruppe der Erwachsenen seit eini­gen Jahren rück­läu­fig sind. Das Projekt unter­sucht die­sen wahr­ge­nom­me­nen Rückgang poli­ti­scher Erwachsenenbildung inner­halb der Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V. und ent­wi­ckelt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verbandes neue, inno­va­ti­ve Bildungskonzepte und Formen der Ansprache die­ser Zielgruppe.

Die neu ent­wi­ckel­ten Formate neh­men dabei auch die Diversität der Zielgruppe der Erwachsenen stär­ker in den Blick mit dem Ziel, bis­lang nicht oder kaum erreich­te Zielgruppen (z.B. Menschen mitt­le­ren Alters, MigrantInnen oder soge­nann­te bil­dungs­fer­ne BürgerInnen) für poli­ti­sche Bildungsangebote (wie­der) zu begeistern.

Das Projekt fokus­siert dar­über hin­aus Regionen und Räume in der Bundesrepublik, in denen Strukturen außer­schu­li­scher (europa-)politischer Erwachsenenbildung bis­lang schwach oder kaum aus­ge­bil­det sind. Hierzu zäh­len in ers­ter Linie länd­li­che Räume sowie Regionen, die aus his­to­risch-poli­ti­schen Gründen kaum über Angebote poli­ti­scher Bildung ver­fü­gen. Insbesondere in die­sen Regionen sol­len die Europäischen Akademien und Europahäuser als Impulsgeber für euro­pa­po­li­ti­sche Diskurse im jewei­li­gen Sozialraum gestärkt und mit ande­ren zivil­ge­sell­schaft­li­chen Akteuren ver­netzt wer­den, um die euro­pa­po­li­ti­sche Bildungsarbeit dort zu eta­blie­ren, wo sie bis­lang nicht ver­tre­ten ist.

Projektziel

Vor dem skiz­zier­ten Hintergrund ver­folgt das Projekt das über­ge­ord­ne­te Ziel einer wei­te­ren Professionalisierung der (europa-)politischen Erwachsenenbildung im Verband. Im Einzelnen bedeu­tet dies:

  • Diversifizierung der Zielgruppe „Erwachsene“ durch die Konzipierung neu­er Formate.
  • Förderung des fach­li­chen Austauschs über Themen der (europa-)politischen Erwachsenenbildung.
  • Stärkung und Schaffung von Strukturen (europa-)politischer Bildungsangebote in der Fläche.
  • Erweiterung des Netzwerks von Akteuren (europa-)politischer Bildung.

Laufzeit

01.07.2019 – 30.06.2022

Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung

Kontakt

Eva Dickmeis
Projektkoordination

Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V.
Lievelingsweg 102
53119 Bonn

Tel.: 0228-522 66 358
dickmeis(at)gesellschaft-der-europaeischen-akademien.de